Neue Publikationen, Besprechungen und Lesungen

Publikationen und Besprechungen

  • Wochenbuch „Schreiben im Val Müstair“ (siehe Textbeispiele) 2020
  • Broschüre Zauneidechse / Ein Artenförderprojekt in der Innerschweiz / 2. Broschüre 2020
  • Beiträge in Brattigen 2022:
  • Nidwalden: Bergahorn
  • Obwalden: Obwaldner Brot und Paxmontana Historic-Hotel
  • Entlebuch: Natürlich Natur schützenswerte Landschaften – Hochmoore, Auenwälder, Karst.
  • Musikalische Lesung in der Chastè da Cultura in Fuldera – 11.11. 2022 um 20.15 Uhr.
  • Beiträge in Brattigen 2023:
  • Obwalden: Schlegelsäge Kleinteil und Graue Panther auf schnellen Bikes.
  • Entlebuch: Warum starren uns Wildtiere oft minutenlang an? „Gwunder“ in der Tierwelt.
  • Orte Literaturzeitschrift No. 218: Wenn man nicht schreiben „darf“. Artikel zum Wochenbuch Val Müstair.

Mein Tipp

Gehen Sie unter „Textbeispiele“ auf das „Wochenbuch Val Müstair.“ Dort begegnen Sie etwas ganz Neuem:

Wahrscheinlich zum ersten Mal wurde hier Lyrik aus dem Obwaldnerdeutschen (meiner Muttersprache) ins rhätoromanische Vallader (meine Vatersprache) übersetzt.

Die rhätoromanischen Gedichte kann man – vorgetragen vom Autor Plinio Meyer aus Müstair – auch anhören und dabei den wunderbaren Klang dieser Sprache geniessen.

Besprechung – Publikation „Romano Cuonz, Gedichte“ von Angelo Garovi:

Neue Besprechungen in Zeitungen und Zeitschriften:

Publikation zur Lesung im Rahmen von „Miär machid Platz“ der Gemeinde Sarnen auf dem Dorfplatz. Bericht von Florian Arnold, Redaktionsleiter OZ/NZ:

Lesungen

Chastè da Cultura, Fuldera (GR), Freitag 11. November 2022, 20.15 Uhr. Romano Cuonz, Plinio Meyer, Stephan Britt, Ruedi Birchler. Gedichte Obwaldner Deutsch und Rätoromanisch. Wochenbuch Val Müstair.